HTC gibt strategische Partnerschaft mit Valve bekannt

htc valve HTC hat heute Pläne bekannt gegeben, welche die virtuelle Realität (VR) einen großen Schritt näher an den Massenmarkt heranführen. Durch eine strategische Partnerschaft mit Valve, verspricht HTC eine Interaktion des Menschen mit der Technologie und seiner Umgebung durch das Debut von HTC Vive. Die HTC Vive Developer Edition wird im Frühling diesen Jahres erscheinen, die Edition für Endkunden soll bis Ende 2015 verfügbar sein.

VIVE kombiniert das Steam VR Tracking und die Eingabetechnologien von Valve mit dem weltberühmten Design und dem technischen Knowhow von HTC und setzt damit einen neuen Goldstandard für eine Branche, die bisher Mühe hatte, über die Konzeptphase hinauszugelangen.

Cher Wang, Vorstandsvorsitzende von HTC, kommentiert die neue Partnerschaft: „Es ist selten, dass ein Unternehmen die Gelegenheit erhält, die Interaktionsweise der Menschen mit ihrer Umwelt und untereinander nachhaltig zu verändern. Wir möchten diese Gelegenheit gemeinsam mit Valve nutzen“.

„Mit der Entwicklung unserer Smartphone-Technologie ist uns dies bereits einmal gelungen,“ so Peter Chou, CEO von HTC und fügt hinzu: „Jetzt machen wir es – durch unsere Partnerschaft mit VALVE – ein zweites Mal: Mit einer VR-Technologie, von der die Nutzer bisher nur träumen konnten.“

Vive bietet ein umfassendes VR-Paket-Erlebnis, bei dem Nutzer von einem Moment zum anderen in neue Welten eintauchen können. HTC und VALVE haben eine 360-Grad-Lösung mit Tracked Controllern vorgestellt, die es Anwendern ermöglicht im virtuellen Raum aufzustehen, umherzugehen und den Raum zu erkunden, Objekte von jedem Winkel aus zu inspizieren und richtig mit der Umgebung zu interagieren. Das VR-Headset setzt dabei neue Maßstäbe bei der Performance und bietet eine hohe Grafikqualität, mit 90 Bildern pro Sekunde und eine verblüffend klare Audio-Wiedergabe.

HTC stellt zugleich neue drahtlose VR Controller vor, die dem Nutzer das Gefühl gibt, eins mit seiner virtuellen Umgebung zu werden. Die neuen HTC Controller werden paarweise ausgeliefert und sind dank ihrer Vielseitigkeit für viele VR-Erlebnisse geeignet. Anders als typische Spiele-Controller sind die HTC VR Controller einfach und intuitiv in der Bedienung und verbessern so das Nutzererlebnis.

Beta-Versionen der Vive Developer Edition zeigen bereits ein breites Angebot an Entertainment-Inhalten von einigen der besten Spieleentwickler der Welt, darunter Vertigo Games, Bossa, Barry – Fireproof, Dovetail Games, Wemo Labs, Google, Steel Wool Games und Owlchemy.

„Unsere Zusammenarbeit mit HTC wird durch den gemeinsamen Wunsch angetrieben, das überzeugendste und umfassendste VR-Erlebnis zu produzieren“, so Ken Birdwell von Valve. „Das Bereitstellen der Vive Developer Edition für Content-Entwickler ist ein unglaublich wichtiger Meilenstein in unseren Bemühungen, dieses Ziel zu erreichen.“

Faszinierende Gaming-Erlebnisse gehören zu den Grundanwendungen der Virtual-Reality-Welt, doch das Potenzial über Spielanwendungen hinaus ist unbegrenzt. HTC und VALVE haben sich der Umsetzung einer breiteren Vision von virtueller Realität verschrieben und sieht zahlreiche Möglichkeiten, auch Erlebnisse des Alltags neu zu gestalten: Reisen, der Besuch eines Sportevents, Treffen mit Freunden und selbst Einkaufen können dann völlig neu erlebt werden. Um das möglich zu machen arbeiten die beiden Firmen mit einigen führenden Content-Entwicklern wie Google, HBO, Lionsgate oder beispielsweise auch dem National Palace Museum in Taiwan zusammen.

„Vive gibt allen Entwicklern und Content-Erstellern die Chance, mit uns die virtuelle Realität in den Mainstream zu tragen: Mit einer End-to-End Lösung, die völlig neu definiert, wie wir uns zukünftig unterhalten lassen, miteinander kommunizieren und am Ende auch produktiver werden“, erklärt Cher Wang. „HTC Vive ist real. Es steht zur Verfügung und wird noch vor

Jahresbeginn 2016 einsatzbereit sein.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*